Motorradfahren auf den Philippinen


Inhaltsverzeichnis

Kurzinformationen
von den Philippinen ratifizierte Abkommen
von den Philippinen anerkannte Führerscheine
Fahrzeugimport zu Ferienzwecken

4.1  Carnet de Passage
4.2  Antwort der Zollbehörden
4.3  Wichtig
4.4  Stellungnahme der Zollbehörden

erforderliche Versicherungen

5.1  mein Tipp

erforderliche Ausrüstung

6.1  Helmpflicht

wichtige staatliche Links
weitere wichtige Links
Motorradfahren in anderen Ländern


Ein Fahrzeug lenken auf den Philippinen

Kurzinformationen

Land Philippinen
Ratifizierte Abkommen Abkommen von 1949
Übereinkommen von 1968
Anerkannte Führerscheine alle gültigen nationale Führerscheine für 90 Tage.
Gilt für das ganze Land Ja
Fahrzeuge dürfen für Ferien eingeführt werden Ja
Aufenthaltsdauer von Fahrzeugen unbeschränkt
Zollgebühren Ja
Carnet de passage Nicht gültig
Erforderliche Versicherung nicht bekannt
Erforderliche Ausrüstung keine Angaben
Empfohlene Ausrüstung keine Angaben
Licht keine Angaben
Helmpflicht Ja
Schutzausrüstung nicht erforderlich
Telefonieren während der Fahrt keine Angaben

Die Philippinen haben folgende internationale Abkommen ratifiziert:

Genfer Abkommen über den Strassenverkehr vom 19. Sept. 1949

Wiener Übereinkommen über den Strassenverkehr vom 8. November 1968

Die Philippinen anerkennen somit einen internationalen Führerschein, welcher nach einem der beiden Abkommen ausgestellt ist.

Die Philippinen anerkennen folgende nationale Fahrausweise:

Mit einem gültigen Fahrausweis aus Deinem Heimatland darfst Du auf den Philippinen für 90 Tage ein Fahrzeug lenken.

Land Transportation Office – License & Permit
Siehe unter Punkt 2.

Es wird aber trotzdem empfohlen, einen internationalen Führerschein dabei zu haben, da dieser auch in Englisch ausgestellt ist.

Auf die Philippinen dürfen Fahrzeuge zu Ferienzwecken eingeführt werden:

Grundsätzlich ja.

Die Philippinen haben jedoch keine Regelung für Fahrzeuge, die nur zu touristische Zwecke auf die Inseln kommen.

Du musst somit Dein Fahrzeug auf jeden Fall bei der Bureau of Customs anmelden.

Das Bureau of Customs berechnet den Steuersatz, welchen Du zu entrichten hast.

Da Dein Fahrzeug somit ordnungsgemäss auf die Philippinen importiert und die Zollgebühren entrichtet wurden, darf Dein Fahrzeug unbeschränkt im Land bleiben.

Ob Du die bezahlten Steuern zurück bekommst, wenn Dein Fahrzeug das Land wieder verlässt, konnte mir der Zollbeamte nicht sagen, da sie keine Erfahrung damit haben. 🙂

Carnet de Passage

Die Philippinen sind diesem Abkommen nicht beigetreten, somit ist das Carnet de Passage auf den Philippinen ungültig.

Antwort des Bureau of Customs

Hi,

As far as we know, in cases like this, refund of tax is not guaranteed (or cannot be granted, rather). Existing rules and regulations do not include cases like this as a ground for tax refund.

Kindly reply directly to this message. 

For BOC updates, please like our facebook page: 

https://www.facebook.com/BureauOfCustomsPH

Thank you and have a nice day!

MJ/Ralph

Bureau of Customs
Customer Assistance and Response Services
Ground Floor OCOM Bldg. Gate 3 South Harbor
Port Area, Manila

Contact Nos.:

(02) 705-6000
(+63)905 299 7977 – Globe
(+63)929 503 5138 – Smart


Soweit uns bekannt ist, wird in solchen Fällen die Steuerrückerstattung nicht garantiert (oder kann nicht gewährt werden).
Bestehende Regeln und Vorschriften enthalten solche Fälle nicht als einen Grund für die Steuerrückerstattung.


Wichtig

Auch wenn die Philippinen das Abkommen über den Strassenverkehr von 1949 und das Übereinkommen über den Strassenverkehr von 1968 ratifiziert haben und somit Fahrzeuge, die nach diesem Abkommen für den Strassenverkehr zugelassen sind, am Strassenverkehr teilnehmen dürften, benötigen gebrauchte Fahrzeuge vor dem Import eine Zulassung des Fair Trade Enforcement Bureau (FTEB).

Ein Neufahrzeug kann ohne Probleme in die Philippinen importiert werden.

Ein gebrauchtes Fahrzeug benötigt vor dem Import ein ‚Certificate of Authority to import‚ (CAI) vom Fair Trade Enforcement Burau (FTEB) des Department of Trade and Industry (DTI)

.Wenn das importierte Fahrzeug gebraucht ist, dann ermittelt das DTI – FTEB die Fahrzeuganforderungen.

Stellungnahme des Bureau of Customs

Hi,

Thank you for communicating with BOC-CARES.

We can provide information for questions 6, 7, and 11 only. since these are the ones in which the Bureau of Customs is concerned. All the rest can be answered best by other national government agencies such as the Department of Foreign Affairs (DFA), Department of Transportation (DOTr), Land Transportation Office (LTO), and Department of Trade and Industry (DTI).

Consider the following as answers to your questions (6, 7 and 11):

6. Yes, your vehicle may be imported into the Philippines. However, if the vehicle is „USED“, a Certificate of Authority to Import (CAI) must be obtained from the Fair Trade enforcement Bureau (FTEB) of the DTI before importing the vehicle into the Philippines.

7. At present, the Philippines has not yet acceded to the Convention implementing the ATA Carnet System. Thus, the vehicle would be subject to payment of corresponding customs duties and taxes.

11. There is no limit on the stay of the vehicle in the Philippines as long as the corresponding customs duties and taxes are paid upon importation.

On question 8: If the vehicle is USED, the DTI-FTEB determines the vehicle requirements.

Below are the official websites of the above-mentioned government agencies, where you can find their contact information.

https://dfa.gov.ph/
https://dotr.gov.ph/
http://www.lto.gov.ph/
https://www.dti.gov.ph/

Kindly reply directly to this message. 

For BOC updates, please like our facebook page: 

https://www.facebook.com/BureauOfCustomsPH

Thank you and have a nice day!

MJ/Ralph

Bureau of Customs
Customer Assistance and Response Services
Ground Floor OCOM Bldg. Gate 3 South Harbor
Port Area, Manila

Contact Nos.:

(02) 705-6000
(+63)905 299 7977 – Globe
(+63)929 503 5138 – Smart

Auf den Philippinen erforderliche Fahrzeugversicherungen:

Keine Angaben

Leider habe ich bis heute von den zuständigen Behörden auf den Philippinen noch keine rechtsverbindliche Antwort erhalten.

Mein Tipp:

Zusätzlich empfehle ich eine Unfallversicherung für die Mitfahrer.

Ohne diese Versicherung kann es passieren, dass Deine Mitfahrer Dich wegen fahrlässiger Körperverletzung anzeigen müssen, damit ihre private Unfallversicherung für die Heilungskosten aufkommt.

Auch wenn Du nicht der Unfallverursacher bist.

Mit einer Zusatzversicherung für die Mitfahrer umgehst Du dies.

Auf den Philippinen erforderliche Ausrüstungsgegenstände:

Strassenverkehrsgesetze auf den Philippinen

Helmpflicht

Über diesen Punkt sollten wir eigentlich nicht sprechen müssen.
Ein Helm sollte grundsätzlich immer getragen werden.

Auf den Philippinen besteht, gemäss Republic Act No.10054, eine Helmpflicht.
Zuwiderhandlung wird mit Busse bestraft.

Republic Act No_10054 – PDF

wichtige staatliche Links

weitere wichtige Links:

Motorradfahren in anderen Ländern

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s