Negros Oriental Sehenswürdigkeiten – Bauwerke


Inhaltsverzeichnis


Lageplan von Negros Oriental

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

Vorwort

Dumaguete – the city of gentle people

So bezeichnet sich die Stadt selbst und es fällt einem sofort auf.
Die Leute in Dumaguete sind wirklich sehr freundlich und hilfsbereit.

Daneben hat Dumaguete und ganz Negros Oriental einiges zu bieten.

Vor allem ist die Landschaft traumhaft schön.
Egal wohin Du fährst, Du wirst immer in einer fantastischen Landschaft sein.

In diesem Beitrag stelle ich Dir einige Bauwerke in und um Dumaguete vor.

Sehenswürdigkeiten Negros Oriental

Bauwerke

St. Catherine of Alexandria Cathedral

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Webseite

Der Bau der St. Catherine of Alexandria Cathedral begann 1754 und wurde 1776 fertiggestellt.
Es ist die grösste Kirche von Dumaguete und gilt als älteste Kirche auf der Insel Negros.

Die St. Catherine of Alexandria Cathedral steht direkt neben dem Belltower und wird auch als Dumaguete Cathedral Church bezeichnet.

Die Fassade der Kirche wurde 2005 renoviert.

Belfry Clock Tower

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Dumaguete Belfry

Der Glockenturm von Dumaguete wurde 1811 errichtet und ist der älteste in der Provinz.

Der Belfry steht neben der St. Catherine of Alexandria Cathedral und hatte die Aufgabe die Bürger über die täglichen Messezeiten zu erinnern.
Der Glockenturm von Dumaguete diente ebenfalls als Wachturm wegen der Angiffe der Moro-Piraten von Mindanao genutzt

The Dumaguete Belfry ist ein imposantes Bauwerk aus Stein, welches definitiv die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Der 1811 gebaute Belltower von Dumaguete wurde 1985 renoviert.
Er ist der älteste Glockenturm der Visayas und eines der Wahrzeichen von Dumaguete.

Es gibt auf den Philippinen nicht viele historische Bauwerke aus der spanischen Kolonialzeit.
Der Dumaguete Belfry ist eine davon.

Aufgrund der Nähe zum öffentlichen Markt von Dumaguete und der Innenstadt ist der Verkehr rund um den Bell Tower in den Stoßzeiten zwischen 9 und 17 Uhr stark

Silliman University

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Webseite

„Wo der weisse Sand und die Korallen das dunkelblaue Südmeer küssen
und die Palmen, hoch und stattlich, ihre Zweige in der Brise winken . . .“

Diese Liedzeile stammt aus dem Silliman-Hymne von Paul Doltz.
In dem Lied wird beschrieben dass Silliman eine Universität am Meer war, wo die kühle Brise wehte und die Sommerstimmung zu fühlen war.

Diese Stimmung ist auch heute noch auf dem Universitätsgelände zu spüren.
Es ist fantastsich, im Schatten der 300 mächtigen Akazienbäumen, in dem Park zu flanieren.

Die Silliman University ist eine der ältesten Universitäten des Landes und die erste amerikanische Universität auf den Philippinen.
Die Universität wurde m Jahr 1901 vom Presbyterian Board of Foreign Missions als Silliman Institute gegründet.

Die Universität wurde nach Dr. Horace Brinsmade Silliman benannt.
Er ist ein pensionierter Geschäftsmann und Philanthrop.

Was als Grundschule für Jungen begann, wurde 1910 zu einem College ausgebaut und erhielt 1938 den Universitätsstatus.
In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Silliman von den Amerikanern betrieben.
Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahmen die Filipinos weitere administrative Positionen und ernannten im Jahr 1952 den ersten philippinischen Präsidenten.

Die Silliman University war eine der acht philippinischen Universitäten in der Rangliste der QS Top 500 University 2019 in Asien.
Die Silliman Universität ist eine von nur fünf Universitäten auf den Philippinen, die über eine institutionelle Akkreditierung durch den Verband der Akkreditierungsagenturen der Philippinen (FAAP) verfügt.

Heute umfasst die Universität zehn Hochschulen, fünf Schulen und drei Institute, an denen über 9.600 Studenten aus den Philippinen und aus mindestens 30 ausländischen Ländern studieren.

Silliman University Church

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Webseite

Die Anfänge der Silliman University Church gehen zurück auf die Ankunft der amerikanischen Presbyterianer-Missionare auf den Philippinen im Jahr 1899.

Zwei Jahre später, im Januar 1901, gründeten sie die Dumaguete Mission Station.
Sieben Monate später wurde das Silliman Institute gegründet.

Die Gründung der Presbyterianischen Kirche von Dumaguete am war am 6. Dezember 1911.

Chinese Bell Church

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

The Chinese Bell Church wurde am 04. August 1960, durch chinesiche Einwanderer, gegründet.
Die Einwanderer kamen aus Kanton, (heute Guangzhou) und wurden von Ng Pee angeführt.
Sie waren Anhänger des buddhistischen Mönchs Ji Gong.

The Chineses Bell Church ist ein schöner und farberfroher buddhistischer Tempel, der immer ein Besuch wert ist.

Geöffnet von 06.00 – 18.00 Uhr.

Tierra Alta Lighthouse

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Webseite

Tierra Alta Resort

Das Tierra Alta Residential Resort wurde 2011 erbautes Resort und liegt in den Bergen über Dumaguete.

Das Resort ist im griechischen Stil erbaut und wirklich wunderschön mit einer tollen Gartenanlage.

Auch wenn griechische Bauwerke auf den Philippinen etwas deplaziert wirken.
Ebenso befremdlich wirkt ein Leuchtturm in den Bergen. 😉

Aber – er verfehlt seine Wirkung nicht und zieht die Touristen an – auch uns.

Die 360 Grad Rundum-Aussicht vom Turm ist fantastisch.
Vom Leuchturm aus hast Du eine freie Sicht in die Berge und über Dumaguete und den Ozean.

Cambucad-Sagbang-Footbridge

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚Weitere Optionen‚ anklicken

um die Bilder zu vergrössern, bitte anklicken

Die Cambucad-Sagbang-Footbridge musste neu gebaut gebaut werden, nachdem der tropischen Sturmes ‚Sendong‘ grosse Schäden angerichtet hatte.
Der tropische Sturm Sendong brachte innerhalb von wenigen Stunden Niederschlag von 120 mm.

Betroffen waren Dumaguete, Valencia, Sibulan und andere Teile der Provinz.

Der Wiederaufbau der Cambucad-Sagbang-Footbridge kostete rund 500’000 Pesos.

Von der Cambucad-Sagbang-Footbridge hast Du eine tolle Aussicht auf den Fluss Okoy.
Auf der anderen Seite entsteht wohl ein weiteres Freibad.

Verständlich, denn rund um den Red Rock hat es nicht nur Flüsse und Wasserfälle, sondern eben auch viele heisse Quellen – die Hot Springs.

interessante Beiträge Philippinen

Beiträge Dumaguete und Negros Oriental

Inseln der Philippinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s