Honda NT1100 – erste Testfahrt


Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Honda NT1100 - Presseveroeffentlichung Spanien
Honda NT1100 – Presseveröffentlichung Spanien

Es ist Anfang November, das Motorrad steht eingemottet in der Garage, die Motorradklamotten sind frisch gewaschen im Schrank und der Nebel hängt, wie eine zähe Masse, tief zwischen den Häuser – kurz, für mich ist die Motorradsaison 2021 zu Ende.

Dachte ich zumindest.
Denn, es kommt erstens immer anders und zweitens als man denkt.

Nach einem kurzen Anruf von Honda Schweiz, war ich zur Presseveröffentlichung und der ersten Testfahrt mit der neuen NT1100 eingeladen – und das im noch wesentlich sonnigeren und wärmeren Spanien.

Okay, das mit sonnig und wärmer sollte sich als ’nicht zutreffend‘ herausstellen.

So hatte ich vom 09. – 11. November 2021, südlich von Barcelona, mein erstes Blind  Date mit dem neuen Tourer von Honda.

Zwölf fabrikneue NT1100 standen da, wollten ihre Vorzüge präsentieren und zu einem Abenteuer verführen.

Sie waren mit den unterschiedlichen Zubehör-Paketen ausgestattet – doch alle ausschliesslich mit DCT-Getriebe bestückt.

    • Die Bilder der Pressefahrt in Spanien —–

das sagt Honda zur neuen NT1100

Honda NT1100 - das neue Tourenmotorrad
Honda NT1100 – das neue Tourenmotorrad

Honda dachte viele Jahre über einen Nachfolger der Deauville und der Pan-European nach.
All diese Überlegungen mündeten in der  neuen NT1100, die nun vor uns stand und ab Ende Dezember zu haben ist.

Im Motorraduniversum voller Adventure-Bikes klafft eine Lücke.
Und zwar für jene Fahrer, die sich ausreichend Leistung, müheloses Handling, Langstreckenkomfort und grundsätzlich moderne Technologie wünschen, aber nicht unbedingt den optischen Auftritt oder die Ausmasse typischer ADV-Bikes.

Die sich im Wesentlichen eine unkomplizierte Tourenmaschine mit dynamischer und souveräner Leistungsabgabe vorstellen, die den Alltag effizient bewältigt und auch beladen auf ausgedehnten, lustvollen Touren brilliert.

Die NT1100 ist genau diese Sorte Motorrad.

Eine neue Art von Honda-Tourer, der das Zeug hat, erfahrene wie auch jüngere Kunden anzusprechen und vielleicht auch den einen oder anderen Enthusiasten an ähnliche Bikes der Honda-Historie erinnert.

Mit dem adaptierten Rahmen und dem bewährten Zweizylinder Triebwerk der CRF1100L Africa Twin ist bereits eine überzeugende Performance als Basis gewährleistet. Gleichzeitig werten die NT1100 etliche Features und Funktionen auf, die die Attraktivität weiter erhöhen.

erster Eindruck

Honda NT1100 - erster Eindruck
Honda NT1100 – erster Eindruck

Optisch erinnert die NT1100 stark an den X-ADV, technisch stammt sie hingegen von der CRF1100L Africa Twin ab.
Die Ausstattung und Bedienung ist in vielen Punkten identisch mit der Africa Twin.

Zusammen ergibt das ein ansprechendes und modernes Design, mit ausgereifter Technik und einer sehr guten Grundausstattung.

Alles macht einen, von Honda gewohnten, qualitativ hochwertigen Eindruck.

An diesem Testtag standen nur NT1100 mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DCT) zur Verfügung.
Das passt ganz gut zum Motorrad und garantiert Tourenkomfort ohne dass die Sportlichkeit zu kurz kommt – wenn ich auch ein Fan von manuell geschalteten Motorräder bin.

Der ausführliche Testbericht von der neuen NT1100 wird dann 2022 folgen.

Ausstattung

Honda NT1100 - Ausstattung
Honda NT1100 – Ausstattung

In der Grundausstattung kommt die NT1100 eigentlich mit allen Zutaten daher, die es braucht, um eine Motorradtour oder Reise angenehm und komfortabel zu machen.

Motor / Getriebe

Honda NT1100 - Motor und Getriebe
Honda NT1100 – Motor und Getriebe

Das Zweizylinderherz entstammt der Africa Twin, ist optional auch mit DCT-Doppelkupplung lieferbar und leistet 75 kW / 102 PS, sowie 104 Nm.

Der 20 Liter fassende Tank sollte für eine Reichweite von 400 Kilometer reichen.

Elektronik

Honda NT1100 - Elektronik
Honda NT1100 – Elektronik

Die NT1100 bietet eine reichhaltige elektronische Ausstattung, welche auf die Bedürfnisse eines Tourenfahrers ausgerichtet ist – allerdings ist sie nicht allumfassend.

Sehr viele Teile wurden von der CRF1100L Africa Twin übernommen – auf die IMU (Inertial Measurement Unit) wurde allerdings verzichtet, was dazu führt, dass in der aktuellen NT1100 weder die Traktionskontrolle, noch das ABS oder das optionale DCT-Getriebe schräglagenabhängig arbeitet.

Ebenfalls gibt es kein semiaktives EERA-Fahrwerk von Showa, à la CRF1100L Africa Twin.

Auf Nachfrage erfuhr ich, dass beides den angezielten Verkaufspreis massiv in die Höhe getrieben hätte und gerade für die preisbewussten Motorradfahrer uninteressant hätte werden können.

Na ja, das mag schon sein – als Option könnte man das exzellente elektronische Fahrwerk allerdings schon anbieten. 😉

Die NT1100 bietet ab Werk folgende Standartausstattung:

    • 6.5 Zoll-TFT-Touchscreen inklusive AppleCarPlay® und Android Auto®Konnektivität
    • Tempomat
    • Heizgriffe
    • dreistufige HSTC-Traktionskontrolle
    • Zweikanal-ABS
    • Wheelie-Control
    • USB-Anschluss
    • 12 Volt-Steckdose

Komfort

Honda NT1100 - Komfort
Honda NT1100 – Komfort

Neben einem bequemen Sitz, bietet die NT1100 noch weitere Annehmlichkeiten für die ausgedehnte Motorradtour.

    • In fünf Stufen, oder anders ausgedrückt, in 164mm, höhen- und winkelverstellbare Scheibe
    • Obere und untere Deflektoren bewirken zusätzlich Wind und Wetterschutz
    • Hauptständer

Wie effektiv die Windabweiser arbeiten und wie gut man auf der NT1100 vor Witterungseinflüssen geschützt wird, sollten wir am Ende unserer Testfahrt noch erfahren.

Gepäck

Honda NT1100 - Gepaeck
Honda NT1100 – Gepäck

    • Seitenkoffer mit Innentaschen
    • Gepäckträger
    • Haltegriff für den Beifahrer am Gepäckträger

Ab Werk kommt die NT1100 Standardmässig mit zwei Seitenkoffer und zwei dazugehörende Innentaschen.

Dadurch, dass der Auspuff schmaler als bei der Africa Twin ausgefallen ist und tiefer liegt, können die beiden Seitenkoffer nahezu dieselbe Menge laden.
Rechts sind das 32 Liter und Links 33 Liter.

Die Seitenkoffer wurden für Fahrten im Stadtverkehr schlank gehalten und messen an der breitesten Stelle lediglich 901 mm.

Fahrwerk

Honda NT1100 - Fahrwerk
Honda NT1100 – Fahrwerk

Als Basis dient der Stahlrahmen der CRF1100L mit Aluminium-Heck.

Auf Fahrfreude und agiles Handling ausgelegte Fahrwerksgeometrie mit Showa-Upside-Down-Telegabel, Aluminiumschwinge mit Pro-Link-Federbein und 310mm Doppelscheibenbremse mit Radial-Vierkolben-Bremszangen

Die NT1100 ist ein neues Modell, die tragende Struktur jedoch bewährt und robust.
Der Stahl-Hauptrahmen und das angeschraubte Aluminium-Heck stammen von der Africa Twin CRF1100L.

Um der dynamischen Allroundbestimmung der NT1100 gerecht zu werden, wurde das Rahmenwerk der geländetaugliche Schwester durch eine strassenorientierte Auslegung mit angepasster Lenkgeometrie adaptiert.

Der Radstand misst 1.535 mm, Lenkkopfwinkel und Nachlauf betragen 26,5°/108 mm, die Bodenfreiheit 175 mm.

Das Leergewicht für die NT1100 mit Schaltgetriebe beläuft sich auf 238 kg, die DCT-Variante wiegt 248 kg.

Das Stahlrohr-Chassis mitsamt Upside-Down-Gabel und Aluminiumschwinge mit Pro-Link Umlenkung ist auf Strassenbetrieb abgestimmt.

Die vordere Radführung übernimmt eine 43mm Upside-Down-Telegabel von Showa, während das Hinterrad über eine Aluminiumschwinge und ein Showa-Einzelfederbein mit Pro-Link Umlenkung verfügt.

Die zwei 310mm Bremsscheiben vorne werden von Radial-Vierkolben-Bremssätteln in die Zange genommen.
An der hinteren 256mm Scheibe arbeitet ein Einkolben-Bremssattel.

Beleuchtung

Honda NT1100 - Beleuchtung
Honda NT1100 – Beleuchtung

Die gesamte Beleuchtung an der NT1100 ist LED-Lichtechnik (inklusive Tagfahrlicht). Zusätzlich verfügt sie über selbstrückstellende Blinker und ein Rücklicht mit Notbrems-Signalfunktion.

Bedienung / Einstellungen

Honda NT1100 - Bedienung und Einstellungen
Honda NT1100 – Bedienung und Einstellungen

Die NT1100 bietet viele Möglichkeiten Einstellungen nach dem eigenen Gusto vorzunehmen.
Ganz so, wie Du am liebsten unterwegs sein möchtest.

Elektronik

Honda NT1100 - Einstellungen Elektronik
Honda NT1100 – Einstellungen Elektronik

Alle Einstellungen welche den Motor und die Assistenzsysteme betreffen, können entweder direkt auf dem 6.5 Zoll-TFT-Monitor oder über die Lenkerschalter auf der linken Seite angepasst werden.

Bei einer NT1100 mit DCT-Getriebe werden die Einstellungen für das DCT mit den Tasten auf der rechten Lenkerseite vorgenommen.
Ausser der manuelle Gangwechsel, der erfolgt ebenfalls auf der linken Seite.

Der 6,5 Zoll-TFT-Touchscreen bietet drei Auswahlmöglichkeiten für die Bildschirmanzeige.

    • GOLD     zeigt numerische Informationen sowie Modi-Angaben an.
    • SILVER     fokussiert auf Tacho und Drehzahlmesser.
    • BRONZE     nur auf den Drehzahlmesser.

AppleCarPlay®, Android Auto® und BluetoothKonnektivität ermöglichen über das Display den Zugriff auf Smartphone-Funktionen.

Die

    • drei Fahrmodi (Urban, Rain, Tour) plus zwei User-Fahrmodi
    • in drei Stufen regelbare HSTC-Traktionskontrolle
    • dreistufig einstellbare Wheelie Control
    • Motorleistung, HSTC-Traktionskontrolle

werden über den elektronischen Gasgriff (throttle-by-wire), passend zum gewählten Fahrmodus, gesteuert.

Drei vorkonfigurierte Fahrmodi (Urban, Rain, Tour) stehen zur Auswahl, die eine Vielzahl von Fahrbedingungen abdecken.

Für die frei wählbaren User-Fahrmodi lassen sich Leistung und Motorbremse in drei Stufen bestimmen, wobei Stufe 1 das jeweilige Maximum darstellt.

Für die HSTC-Traktionskontrolle, sowie die Wheelie Control sind ebenfalls drei Stufen anwählbar, wobei bei Stufe 3 die Systeme am stärksten eingreifen.

Fahrmodi

Urban

bietet eine universell geeignete Einstellung für Leistungsentfaltung und Motorbremse.

RAIN

reduziert die Motorleistung und die Motorbremsung für zusätzliche Sicherheit auf nassem oder rutschigem Asphalt.

TOUR

verbindet maximale Leistungsentfaltung mit mittlerer Motorbremse und eignet sich für Touren mit Sozius und Gepäck, auch wenn z.B. kraftvolles Beschleunigen gefragt ist.

USER 1 and 2

lässt zwei personalisierte Setups zu.

Die konfigurierbaren User-Modi werden automatisch gespeichert und müssen nicht ständig neu eingestellt werden, wenn die Zündung nach Stopps wieder eingeschaltet wird.

DCT-Getriebe

Honda NT1100 - DCT-Getriebe
Honda NT1100 – DCT-Getriebe

Beim Doppelkupplungsgetriebe (DCT) sind Gangwechsel automatisiert (AT) sowie manuell (MT) möglich.

Der dreistufige S-Modus lässt höhere Drehzahlen zu und schaltet früher zurück und ist somit ideal für dynamisch sportliches Fahren.

Komfort

Honda NT1100 - Einstellungen Komfort
Honda NT1100 – Einstellungen Komfort

Die aufrechte, leicht nach vorne geneigte Sitzposition ist sehr bequem und gibt ein gutes Gefühl für die NT1100.

Erstaunlicherweise lässt sich der Sitz nicht in der Höhe verstellen.
Auf der eher kurzen Testfahrt von 300 Kilometer bekam ich keine negativen Rückmeldungen von meinem Popo.

Die Scheibe lässt sich insofern leicht in der Höhe einstellen, da man sie einfach mit beiden Händen in der Position verschiebt.

In der Praxis ist es allerdings so, dass sie nur verstellt werden kann, wenn man vor dem Motorrad steht.
Dazu ist ein nicht unerheblichenen Krafteinsatz notwendig.
Ausserdem fehlen Punkte, um die Scheibe anzupacken – man greift also direkt an die Scheibe.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das mit der Zeit dazu führt, dass an diesen Punkten die Scheibe zerkratzt und matt wird.

Für mich persönlich ist es ein Nachteil, dass die Scheibe während der Fahrt nicht verstellt werden kann.

Gepäck

Honda NT1100 - Koffer mit Innentasche
Honda NT1100 – Koffer mit Innentasche

Alle Koffer lassen sich mit dem Zündschlüssel öffnen und abnehmen.
Die praktischen Innentasche gehören mit zur Standartausrüstung.

Die Koffer sind absolut regendicht – ich weiss, wovon ich spreche. 😉

Fahrwerk

Honda NT1100 - Einstellungen Fahrwerk
Honda NT1100 – Einstellungen Fahrwerk

An der 43mm Upside-Down-Gabel von Showa lassen sich die Federvorspannung sowie die Zugstufen einstellen.

Am Stossdämpfer kann die Federvorspannung hydraulisch, über ein leicht zugängliches Handdrehrad, angepasst werden.

Die NT1100 bietet vorne und hinten einen Federweg von 150mm – was für ein reines Tourenmotorrad viel ist.

so fährt sich die neue Honda NT1100


Unsere Tour, südlich von Barcelona, war etwas um die 300 Kilometer und umfasste sehr schnell gefahrenen Autobahnetappen und sportlich zurückgelegte kurvenreiche Bergstrecken.

Das alles auch immer wieder im Regen.

Ich masse es mir nicht an, nach dieser verhältnismässig kurzen Strecke, eine abschliessende Einschätzung der NT1100 abzugeben – doch einen ersten Eindruck hatte ich schon mal und der war so gut, dass ich mich riesig freue, sie im nächsten Jahr ausgiebig zu fahren und zu testen.

Drauf sitzen und wohlfühlen, das war mein erster Eindruck als ich das erste Mal auf der neuen NT1100 Platz genommen hatte.
Bei meiner Grösse passte die Sitzposition und die Haltung perfekt.

Ich sass richtig gut in dem Motorrad und nicht nur obendrauf, was für ein entspanntes Fahren und ein gutes Handling sorgte.

Unsere Testfahrt ging erst rund 90 Kilometer, mit höherer Geschwindigkeit, über die Autobahn.

Schön liegt die NT1100 auf der Fahrbahn, schnurrt ruhig vor sich hin und bleibt absolut spurstabil.
Die Scheibe, sowie die diversen Windabweiser, erledigen ihren Job zur vollsten Zufriedenheit.

Danach ging es über kurvenreiche Bergstrecken, auf welchen wir sehr sehr sportlich unterwegs waren.

Dass sich die NT1100 nicht nach 248 Kilo anfühlt und sie sehr gut ausbalanciert ist, sorgt für mächtig Spass auf schnell gefahrenen Bergstrecken.
Ich musste quasi nur an einen Richtungswechsel denken und die NT1100 legte sich in die Kurve.

Die ordentlich zupackenden und nie überfordert wirkenden Bremsen runden das Fahrerlebnis ab.

Souverän machte die NT1100 auf dieser Testfahrt alles mit, nahm Kilometer für Kilometer unter die Räder und liess sich auch von Regen oder nassen Fahrbahnen nicht beeindrucken.

In den Bergen, im Tour-Modus und das DCT-Getriebe auf Automatik D, ist sie etwas zu untertourig unterwegs, da braucht es einen Moment, bis sie in den Tritt kommt.
Es ist spürbar, dass diese Kombination auf entspanntes Dahingleiten und Kraftstoffeinsparung ausgelegt ist.

Für eine sportliche Fahrweise in den Bergen wird das DCT-Getriebe am besten auf Sport ‚Stufe 2‘ eingestellt.
Stufe 3 ist dann doch etwas zu viel Sport. 😉

Selbstverständlich kannst Du in jedem Modus manuell einen anderen Gang wählen.

Wenn wir uns unterwegs, sowie bei den Fotostopps, wegen dem immer wieder einsetzenden leichten Regen nervten, hätten wir wohl besser still sein sollen – denn auf dem Rückweg zeigte uns der Wettergott, was Regen ist.

Allerdings hatte es den Vorteil, dass wir die NT1100 auch bei Regen und nassen Fahrbahnen erleben konnten – besser gesagt mussten.

Vom Fahrverhalten zeigte sie keinen nennenswerten Unterschied zu trockenen Fahrbahnen.
In keiner Sekunde hatte ich das Gefühl, dass sie den Kontakt zum Untergrund verliert.

Nun wurde der Wetterschutz gefordert.

Die Scheibe und Windabweiser der NT1100 wurden zum Regenschutz und erledigten auch diese Aufgabe meisterlich.
Nur gerade der äussere Teil der Schultern und die Arme wurden nass.
Oberkörper, Kopf und die Beine, selbst die Füsse blieben trocken.

Bei gerade mal sechs Grad, mit Sommerhandschuhen, im Regen konnte ich nicht anders – ich musste die Griffheizung einschalten und auf Stufe 3 hochstellen (selbstverständlich nur zu Testzwecken).

Bis zu diesem Tag habe ich mich immer etwas über Griffheizung an einem Motorrad lustig gemacht – ein echter Biker braucht keine Handwärmer.

Schnell war es wieder da, das Lächeln wieder in meinem Gesicht, welches ich schon auf der Bergstrecke hatte.
Obwohl ich nicht will, muss ich es zugeben – es ist schon was Feines so eine Griffheizung die die Handinnenseite gleichmässig wärmt. 🙂

Am Ende der Tour erfuhr ich, dass die Fahrwerke etwas zu weich eingestellt waren.
Interessant, ich war jetzt schon begeistert, wie sich die NT1100 über die Berge lenken lässt.
Wie wird es dann erst sein, wenn das Fahrwerk passend auf mein Gewicht eingestellt ist?

Zubehör-Pakete

Honda NT1100 - Zubehoer Pakete
Honda NT1100 – Zubehör Pakete

Zu der schon reichhaltigen Ausstattung, kannst Du für Deine NT1100 noch folgende Zubehör-Pakete bestellen:

URBAN-PAKET     50 Liter Topcase mit Innentasche und Komfort-Rückenlehne, 4.5 Liter Tankrucksack.

TOURING-PAKET     Fahrer-/ Sozius-Komfortsitze, Komfort-Soziusfussrasten und Nebelscheinwerfer.

TRAVEL-PAKET     50 Liter Topcase mit Innentasche und Komfort-Rückenlehne, 4.5 Liter Tankrucksack, Fahrer- / Sozius-Komfortsitze, Komfort-Soziusfussrasten und Nebelscheinwerfer.

erhältliche Farben

Honda NT1100 - Farben
Honda NT1100 – Farben

    • Matte Iridium Gray Metallic
    • Pearl Glare White
    • Graphite Black

Da schwarz und weiss, streng genommen, keine Farben sind und grau nur eine Mischung aus diesen Nicht-Farben ist, wird die NT1100 farblos angeboten.

Schade, denn die wunderschöne und moderne Form würde mit etwas Farbe bestimmt wesentlich besser zur Geltung kommen und noch schicker aussehen.

was mir gefällt

    • durchzugsstarker Motor, auch aus tiefen Drehzahlen
    • sehr gutes Fahrwerk
    • angenehmer Sound, ohne zu laut zu sein
    • sehr angenehme Sitzposition
    • sehr guter Windschutz

was mir weniger gefällt

    • kein semiaktives EERA-Fahrwerk von Showa (auch nicht optional)
    • Einstellen der Scheibe mit den Händen
    • nur in weiss, grau und schwarz erhältlich

mein Fazit

Mein erster Eindruck ist, dass Honda mit der NT1100 ein rundum Top-Tourenmotorrad auf die Räder gestellt hat.

Die NT 1100 kommt mit einem modernen und ansprechendem Äusseren, sehr guter Ausstatung und tollen Fahreigenschaften daher.
So auf die Schnelle bleiben da nicht viele Wünsche offen.

Gross ist die Vorfreude, die NT1100 im nächsten Jahr ausgiebig in den Alpen zu fahren, besser kennen zu lernen und zu testen.
Ich bin neugierig, wie es ist, die NT1100 mit Gepäck und Sozia auf längeren Strecken zu fahren

Technische Daten

Motor

 Bohrung x Hub (in mm)  92 x 81,5
 Gemischaufbereitung  PGM-FI Benzineinspritzung
 Verdichtung  10,1:1
 Hubraum (in cm³)  1.084
 Bauart  Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder Reihenmotor
 Max. Leistung
 75 (102) / 7.500
 Max. Drehmoment  104 / 6.250
 Motoröl-Füllmenge  4,8
 Starter  E-Starter

Getriebe

  Kupplung   Mehrscheiben im Ölbad
  Endantrieb   Kette
  Getriebe   6-Gang Schaltgetriebe

Kraftstoffverbrauch

 Verbrauch Honda Messwerte gem. WMTC  5 L/100km
 CO2 g/km kombiniert ab Euro 4  116

Abmessungen und Gewichte

 Batteriespannung (in Volt)  12V/11.2AH
 Lenkkopfwinkel  26,5°
 Länge x Breite x Höhe (in mm)  2.240 x 865 x 1.360
 Fahrwerk  Doppelschleifen-Rohrrahmen
 Bodenfreiheit (in mm)  175
 Scheinwerfer  LED mit DRL
 Sitzhöhe (in mm)  820
 Nachlauf (in mm)  108
 Radstand (in mm)  1.535

Räder

 Bremse vorne  ABS, 310mm, 2 Bremsscheiben, Radial-Vierkolbenbremszangen
 Bremse hinten  256mm Einscheibenbremse
 Radaufhängung v.  Showa 43 mm Teleskopgabel, 150 mm Federweg
 Radaufhängung h.
 Monoblock-Aluminiumschwinge mit Pro-Link und SHOWA-Gasdruckdämpfer, hydraulischer Einstellvorrichtung 150mm Federweg
 Reifen vorne  120/70R17 M/C (58W)
 Reifen hinten  180/55R17 M/C (73W)
 Felge vorne  Aluminium-Speichenräder
 Felge hinten  Aluminium-Speichenräder

Instrumente & Elektronik

 12 Volt Bordsteckdose  Ja
 Instrumente & Elektronik  6.5 Zoll TFT-Touch Multi Information Display
 Rücklicht  LED
 DRL-Tagfahrlicht  Ja
 Konnektivität  Apple CarPlay & Android Auto
 USB-Anschluss  USB-C
 Automatische Blinkerrückstellung  Ja
 Tempomat  Ja
 Sicherheit  HISS

Gewichte

 Zul. Gesamtgewicht (in kg)  447
 Gewicht vollgetankt (in kg)  238

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

** Bitte beachten:

Diese Angaben entsprechen den Honda Testergebnissen unter standardisierten Bedingungen gemäss WMTC.
Die Tests wurden mit einer Standardversion des Fahrzeugs durchgeführt, mit einem Fahrer und ohne zusätzliches Equipment.
Der aktuelle Verbrauch kann variieren, abhängig von Fahrweise, Fahrzeugerhaltung, Wetter, Strassenbedingungen, Reifenzustand, Zubehör, Gewicht des Fahrers und Beifahrers und anderen Faktoren.

Preis

CHF  14’250.-   NT1100 Manuell
CHF  15’290.-   NT1100 DCT

Honda NT1100

Verfügbarkeit

Ab Ende Dezember 2021 ist die NT1100 zu haben.

Motorrad Testberichte

Bilder ‚Motorräder‘

Bilder ‚Bikes & Girls‘

weitere interessante Beiträge

2 Antworten auf “Honda NT1100 – erste Testfahrt”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s