Visayas


Inhaltsverzeichnis


Visayas Lageplan

um die Karte zu vergrössern, bitte ‚grössere Karte ansehen‘ anklicken

Informationen über die Visayas

.
Land Philippinen
.
Fläche 59’931 km²
Einwohner 16’748’000

Die Visayas sind eine Inselgruppe in den Philippinen.
Zusammen mit der Inselgruppe Luzon, im Norden und Mindanao, bilden sie den Inselstaat Philippinen.

Die Inselgruppe Visayas ist in drei Regionen unterteilt:

Western Visayas

Die Region Western Visayas besteht im Wesentlichen aus den Inseln Panay, Guimaras und der Westhälfte der Insel Negros, genannt Negros Occidental.

Unter anderem gehören diese Inseln zu der Region Western Visayas:

    • Batbatan Island
    • Binuluangan Island
    • Boracay
    • Calagnaan Island
    • Guimaras
    • Maniguin Island
    • Mararison Island
    • Pan de Azucar
    • Panay
    • Sicogon

Central Visayas

Die Region Central Visayas erstreckt sich über das Gebiet der grossen Inseln Cebu und Bohol, sowie die Osthälfte von Negros, genannt Negros Oriental.

Zu der Region Central Visayas gehören unter anderem die Inseln:

Bantayan

Bohol

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Insel Bohol ist farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Bohol und eine Linie zeigt auf die Insel Bohol auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Bohol – © Motorrad und Touren

Bohol ist bei den Urlauber eine der bekanntesten Inseln der Philippinen.
Vor allem wegen den Chocolat Hills und den Koboldmakis, mit dem Namen Tarsier.

Daneben gibt es aber auf Bohol noch einiges mehr zu sehen.

    • Bohol – Strände
    • Bohol – Wasserfälle
    • Bohol – Kirchen
    • Bohol – Bauwerke und Museen
    • Bohol – Natur und Tiere
    • Bohol – Höhlen, Quellen und Fluss

Camotes

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Camotes Inseln sind farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Camotes und eine Linie zeigt auf die Camotes Inseln auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Camotes – © Motorrad und Touren

Die Camotes Inseln sind nicht eine, sondern vier Inseln.

Camotes bietet ein noch eher ursprüngliches Philippinen und ein paar wunderschöne weisse Sandstrände.
Es gibt aber auf Camotes noch andere schöne Orte zu sehen:

Cebu

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Insel Cebu ist farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Cebu und eine Linie zeigt auf die Insel Cebu auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Cebu – © Motorrad und Touren

Die Insel Cebu war es, auf der die Spanier als erstes an Land gingen und ihre Kolonialisierung der Philippinen begannen.
Deswegen befinden sich in und um Cebu-City die ältesten Gebäude, welche von den Spanier erbaut wurden.

Das sind zum Beispiel die älteste Kirche und das Das älteste Fort auf den Philippinen.
Doch Cebu-City hat noch einiges mehr zu bieten:

Etwas südlich von Cebu-City befindet sich der bekanntesten Kirche der Philippinen:

Mactan

Mactan ist eine kleine, Cebu-City und Mandaue-City vorgelagerte Insel auf der sich auch der internationale Flughafen Mactan-Cebu befindet.

Malapascua

Die kleine Insel Mactan befindet sich nördlich der Insel Cebu und ist als Oase der Entspannung bekannt.

Negros Oriental

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Insel Negros ist farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Negros Oriental und eine Linie zeigt auf den Teil, Negros Oriental, der Insel Oriental auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Negros Oriental – © Motorrad und Touren

Okay, Negos Oriental ist keine eigene Insel, sondern ’nur‘ der östliche Teil der Insel Negros.

Dumaguete, die Hauptstadt der Provinz, ist als die Stadt der freundlichen Menschen bekannt – und das stimmt sogar. 😉

Daneben gibt es in Dumaguete und Negros Oriental einiges an Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Panglao

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Insel Panglao ist farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Panglao und eine Linie zeigt auf die Insel Panglao auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Panglao – © Motorrad und Touren

Panglao ist eine kleine Insel, welche sich südwestlich von Bohol befindet und durch zwei Brücken mit dieser verbunden ist.
Panglao ist eine der bekanntesten Ferieninseln der Philippinen.

Das liegt daran, dass sich hier, neben dem bekannten Alona Beach, weitere wunderschöne weisse Sandstrände befinden.
Ausserdem lassen sich von hier aus viele Touren zu den Sehenswürdigkeiten auf Bohol unternehmen.

Siquijor

Karte mit Umriss der Philippinen. Die Insel Siquijor ist farblich hervorgehoben. Im Textfeld steht geschrieben: Siquijor und eine Linie zeigt auf die Insel Siquijor auf der Karte. Wappen der Philippinen.
Panglao – © Motorrad und Touren

Bei den Filipinos ist diese kleine Insel Siquijor, als die Insel der Zauberer und Hexen bekannt.

Urlauber kommen nach Siquijor wegen den schönen Stränden und den vielen natürlichen Schönheiten wie zum Beispiel der Cambigahay Falls oder dem Century Old Balete Tree.

Aber – Siquijor ist ein kleines Juwel, das sich zu besuchen immer lohnt:

Eastern Visayas

Die Region Eastern Visayas bestehen hauptsächlich aus den Inseln Leyte und Samar.

Zu der Region Eastern Visayas gehören unter anderem folgende Inseln:

    • Biliran Island

Cuatro Islas

Cuatro Islas sind, wie es der Name schon sagt, vier Inseln – sehr kleine Inseln.
Zwei davon sind sogar komplett unbewohnt.

Digyo Island, eine der vier Inseln entspricht genau dem, was man sich unter einer Südseeinsel vorstellt.
Und ja, ich weiss, dass sich die Philippinen nördlich des Äquators und somit nicht in der Südsee befinden. 😉

    • Daram Island
    • Homonhon Island
    • Leyte
    • Panaon Island
    • Samar

interessante Beiträge Philippinen