über mich

 

Hier kommst Du zu meinem Blog-Eintrag: Ich stelle mich vor

 

Ich heisse Dominique Wyder und kam 1973 in Cham, im Kanton Zug, zur Welt.

Schon als kleiner Junge durfte ich die Schönheiten der Schweiz entdecken, denn meine Eltern waren viel mit mir unterwegs.
Sie zeigten mir die Schweiz und die angrenzenden Nachbarländer.
Durch meine Eltern wurde meine Reiselust und die Neugierde auf Neues geweckt und hält bis heute ungemindert an.

Mit 18 Jahren begann ich mit dem Motorrad fahren und infizierte mich kurze Zeit danach mit dem Motorradvirus.

Ich fahre also seit . . . . Nun ja – also schon seit ein paar Tagen Motorrad. 😀

Ich verband meine Freude am Motorrad fahren mit meiner Neugierde Neues zu entdecken und machte viele Motorradtouren und Motorradreisen, in der Schweiz und dem angrenzenden Ausland.

Mit dem Motorrad oder halt eben dem kleinen Bruder, dem Scooter (hört sich irgendwie besser an, wie Roller) war ich auch schon in Thailand und auf den Philippinen unterwegs.

Auf all diesen Motorrad-Touren und Motorrad-Reisen habe ich viele traumhafte Orte entdeckt, wunderschöne Erlebnisse gehabt, tolle Menschen kennengelernt und so meine Erfahrungen gemacht.

Leider nicht nur positive – aber immer interessante.

Selbst einige Arbeiten an meinem Motorrad durchzuführen, habe ich Anfangs aus Gründen des nicht vorhandenen Budget gemacht, später machte es mir immer mehr Spass und ich lernte meine Motorräder dadurch auch immer besser kennen.

Was unterwegs seine Vorteile hat. 😉

Im Laufe der Zeit habe ich auch einige der Motorräder umgebaut.
Jedes Motorrad wurde aber mindestens für meine Bedürfnisse hergerichtet, denn als Tourenfahrer hat man etwas andere Ansprüche an ein Motorrad.

Viele Orte habe ich nur durch Zufall oder über Umwege gefunden und war dankbar dafür, diese Orte entdeckt zu haben.

Einige Touren waren mit Komplikationen verbunden, da Informationen fehlten oder etwas schief ging.
Einzelne, nicht so tolle, Erlebnisse wären mit besserer Vorbereitung und Kenntnis sicherlich zu vermeiden gewesen.

Trotzdem, ich habe viel erlebt, vieles gesehen und noch mehr gelernt.

All das möchte ich nun weitergeben und so habe ich mich entschlossen diesen Blog zu starten und von meinen Erlebnissen und Erfahrungen rund um die Themen Motorradtouren, Motorradreisen und Motorrad zu berichten.

Natürlich berichte ich auch von amüsanten Erlebnissen und meiner, manchmal grenzenloser – sagen wir mal ‚Ungeschicklichkeit‘.

Ich bin überzeugt, dass Dir einige Informationen bei der Planung Deiner nächsten Motorradtour oder Motorradreise helfen werden.
Ganz bestimmt wirst Du hier auch einige Inspirationen und gute Unterhaltung beim Lesen einzelner Berichte finden.

Solltest Du Fragen haben, so schreibe mir einfach, ich werde sie, so gut ich kann beantworten.

Wenn Du etwas vermisst oder andere Erfahrungen gemacht hast, wie ich es schildere, dann zögere nicht und schreibe gleich einen Kommentar. 😉

Ich werde immer neue Berichte schreiben und es werden neue Informationen dazukommen, denn ich bin nach wie vor ein begeisterter Motorradfahrer und wenn immer ich kann, erkunde ich auf zwei Rädern neue Gegenden und geniesse es den Fahrtwind in der Nase zu haben.

Ich wünsche Dir gute Unterhaltung beim Lesen meiner Berichte und hoffe, dass Du allzeit freie Strassen, unfallfreie und erlebnisreiche Motorradtouren und Motorradreisen hast.


Viele Grüsse

Dominique

 

 

2 Antworten auf “über mich”

  1. Hallo Dominique,
    ihr hattet in 2012 im VTT Forum einen Adapter für die Kupplungspumpe diskutiert. Leider kann ich nirgends erkennen ob daraus aucj ein Adapter produziert wurde, buw die Masse um diesen anzufertigen. Ich habe mir eine alze VTR gekauft und würde die spröden Behälter gerne austauschen. Da ein Superbikelenker montiert ist würde ich gerne einen externen Behälter montieren damit er gerade steht. Danke schonmal für die Hilfe
    Ralf

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ralf

      Ich erinnere mich dunkel daran, dass die Idee im Raum stand, so einen Adapter fräsen zu lassen.

      Aus dieser Idee wurde nie was.
      Die Flüssigkeitsbehälter wurden nie gewechselt.

      Ich habe auch die Unterlagen gerade nicht zur Hand.

      Wenn es Dir nicht so eilt damit, dann lese ich mich nochmal in das Thema ein und suche die Unterlagen.

      Wenn ich mich richtig erinnere, dann sollte es eigentlich nicht so ein grosses Ding sein, die zu machen.

      Vielleicht kann ich Dir einige Anregungen dazu geben.
      Es wird allerdings ein paar Wochen dauern, da ich zur Zeit viel um die Ohren habe.

      Viele Grüsse
      Dominique

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s